Abstrakte Malerei

Wolf_rossborg_tryptichcon4

Die frühen und späteren Arbeiten von Wolf Rossborg erweisen sich als lebendige non-figurative Kompositionen, vereinen dominante Farbkontraste, setzen filigrane Strukturen in Kontrast zu heftigen, grob und expressiv mit dem Spachtel gearbeitete Passagen. Mehrere Farbschichten sind übereinandergelagert, lassen darunterliegende Schichten erahnen, zum Teil hervorblitzen. Hier und da ein Stück reine,unberührte Leinwand. Durch die Überlagerung von teilweise kräftigen Chinarot entsteht bei längerer Betrachtung ein dreidimensionaler Eindruck. Immer wieder kehrt der Künstler zu einer von Ihm entwickelten, wie er es benennt Durchblickmalerei, zurück. Hier steht realistische Ölmalerei im harmonischen Wettstreit mit der abstrakten Akrylmalerei auf einer Leinwand. Über die Jahre hat der Künstler seine Technik verfeinert. Klare Großformatige Farbflächen sind hauptsächlich seine Ausdrucksweise. Wolf Rossborg verwendet für seine abstrakte Malerei Akrylfarben.

Realistische Malerei

Wolf_Rossborg_hundred

Durch sein Studium und seine Studienreisen durch die verschiedensten Länder und Klimazonen findet Rossborg ein weiteres Thema: Die großformatigen Wolkenlandschaften, Landschaften und Porträts. Diese sind einerseits als gegenständlich zu bezeichnen, können sich aber auch gleichzeitig zu völlig freien, abstrakten Formationen entwickeln. Die Wolkenlandschaften des ehemaligen Fliegers bieten immer wieder eine neue Sicht und unterschiedlichste Stimmungen:
Von der naturgetreuen Wiedergabe der Wolken bis zur farblich völlig freien Interpretation, von der friedlichen Stimmung bis hin zur bedrohlich wirkenden Atmosphäre. Der Betrachter kann seinen Gefühlen und Träumen folgen.
Landschaften, sowie Porträts sind des öfteren verfremdet und doch in ihrer speziellen Eigenart harmonisch. Wolf Rossborg verwendet für seine realistische Malerei die Ölfarbe, die er in einem speziellen Verfahren, der Schwabeltechnik, aufbringt. Hierdurch erreicht er einen ansatzlosen Übergang zwischen den Farbschichten und damit einen fotografischen Efekt bei seine Bildern.

Architektur / Design

Wolf Rossborg Architektur

Design und Architektur haben neben der Malerei das Leben des Künstlers Wolf Rossborg (Künstlernahme) und des Businessman Michael Wünsche bestimmt und sich in seinen Gebäuden und Möbeln vereint. Michael Wünsche errang mit seiner Wunderland Immobilie 1983 die Silbermedalie im Städtebauwettbewerb BRD.
1994 wurde die erste bewohnbare Ganzglaspyramide in Fürth fertiggestellt. Es folgten viele weitere Gebäude in Deutschland und Thailand. Ab 2003 entwickelte Wolf Rossborg dann das integrierte Konzept für seine Wohnhäuser in Asien. Gartendesign, Archtektur, Innenarchitektur, Möbel, Bilder, etc. müssen in einem harmonischen Gleichklang auftreten. Egal von welchem Raum eines Hauses, darf der kritische Blick von innen heraus und innen herein nicht von einem Missgefühl gestreift werden. So hat er dann auch seine Bilder dem Raumklang unterworfen und umgekehrt.
Das Ziel ist, das der Durchwanderer der Rossborg Villa das Gefühl, hier möchte ich leben, in sich trägt, bei gleichzeitiger totaler Uneinsichtigkeit zum Nachbarn. Eben das kleine Paradies.
Thailand macht auf Grund der klimatischen Bedingungen dies ganzjährig möglich. Die dritte Rossborg Villa ist fertiggestellt.

Die vierte Rossborg Villa ist fertig gestellt. Und das erste Penthouse direkt am Meer.